English Français 简体中文

Fernwartungsprogramm

Dayon! ist ein Plattform übergreifendes, Open-Source Fernwartungs­programm. Ähnlich wie andere Programme dieser Art, ermöglicht es den Zugriff und die Fernsteuerung von entfernten Computer.

Im Gegensatz zu anderen Lösungen ist diese aber Open-Source, kostenlos und äusserts anwenderfreundlich.

Weitere Details dazu finden Sie da.

Features

Einfache Konfiguration

Dayon! richtet sich auch an weniger versierte Computeranwender. Es ermöglicht ihnen auf unkomplizierte Art und Weise Hilfe anzufordern. Hierfür sind keine Netzwerkkonfigurationen notwendig (keine Firewall-Einstellungen ändern, keine Routerkonfiguration anpassen und auch kein NAT einrichten).

Geringe Netzwerkbandbreite

Dayon! reduziert die benötigte Bandbreite auf ein absolutes Minimum. Die komprimierten und gecachten Bilder werden in Graustufen (bis zu 256 Stufen) übermittelt. Dies ermöglicht eine nahezu Echtzeit-Erfahrung via Internet. Für eine Hilfestellung aus der Ferne reichen die Graustufenbilder allemal.

Status (11)

Seit Release 1.9 (Promiscuous Potato) existiert nebst den konventionellen Installationspaketen eine portable "quick launch" Version. Diese ausschliesslich für Windows verfügbare "quick launch" Version besteht aus zwei separaten Dateien - je eine für den Assistenten und eine für den Assisterten. Sie heissen "quick launch", weil man damit den Assistenten oder den Assistierten unter Windows ohne vorgängige Installation direkt starten kann. Sie sind 100%ig kompatibel zu den konventionellen Dayon! Versionen.

Mangels entsprechender Hardware konnte ich die Funktion zur Übertragung der Zwischenablage bloss mit Windows 10, Debian und Ubuntu testen - Feedback von Mac OS Anwendern wäre sehr willkommen!

Hintergrund

Marc Polizzi entwickelte Dayon! während seiner Zeit in den Philippinen, als er mit seiner Familie und seinen Freunden in Europa via Skype kommunizierte.

Er wollte ihnen weiterhin bei ihren alltäglichen Computerproblemen helfen, ohne dass sie hierfür ihre Firewall oder DSL-/Kabelrouter um konfigurieren mussten, nur damit er auf ihren Desktop zugreifen konnte. Also hat er in seiner Freizeit ein möglichst einfach zu bedienendes Programm entwickelt. Aufgrund der hohen Netzwerklatenz und der damals eher bescheidenen Upstream-Bandbreite, hat er ein spezielles Augenmerk auf möglichst geringen Bandbreitenbedarf gelegt.

Jahre später, bin ich auf Sourceforge auf das Programm aufmerksam geworden, als ich auf der Suche nach einem Plattform übergreifenden Fernwartungsprogramm war. Ich fand rasch gefallen an dem äusserst Anwenderfreundlichen Konzept von Dayon!. Ich musste aber bald feststellen, dass das Programm im Zusammenspiel mit Windows 7 und neueren Versionen noch ein paar ziemlich schwerwiegende Mängel aufwies. Dies war auch nicht weiter erstaunlich, datierte doch die damals aktuellste Dayon! Version (1.2) von Anfangs 2009. So entschied ich mich schlussendlich den Urheber zu kontaktieren. Mit seiner ausdrücklichen Erlaubnis habe ich den den Sourcecode des Projekts Ende 2016 nach GitHub transferiert.

Zwischenzeitlich habe ich die verwendeten Bibliotheken aktualisiert, etwas Refactoring des Codes betrieben, die gravierendsten Mängel behoben und neue Installaller für Windows erstellt. Seit Version 1.4 erfolgt die Kommunikation zwischen dem Assistenten und dem Assistierten verschlüsselt.

Dayon! bedeutet übrigens "Komm' rein!" auf Visayas - einem lokalen Philippinischen Dialekt.

Lizenz

Dieses Programm ist Open-Source und unterliegt der GPL Lizenz.